Achtsamkeit beim Auftritt

Wenn wir Kommunizieren, wollen wir das nicht nur inhaltlich, sondern auch so, dass wir auf Augenhöhe mit unserem Publikum sind: Auf eine Art, dass unser Gegenüber unseren Inhalt nicht nur hört, sondern ihn auch annehmen kann. Achtsamkeit im Auftritt ist ein wichtiger Aspekt. Oftmals sind wir aber so sehr damit beschäftigt, unsere Botschaft zu vermitteln oder unsere Ziele zu erreichen, dass wir vergessen, wie wir dabei auf andere wirken. Doch genau unsere Wirkung kann einen großen Unterschied machen und uns dabei helfen, unsere Ziele überhaupt erst zu erreichen.

Achtsamkeit im Auftritt bedeutet, bewusst auf unsere Körpersprache, unsere Stimme und unsere Ausstrahlung zu achten. Es geht darum, präsent und präzise zu sein, ohne dabei aggressiv oder überheblich zu wirken. Es geht auch darum, unsere Worte mit Bedacht zu wählen und aufmerksam zuzuhören, um die Bedürfnisse und Anliegen anderer zu verstehen.

Tipp: Versuche deine Gedanken bei dir zu behalten und nicht schon zwei Sätze im voraus zu denken. Du hast genügend Zeit. Mach einfach eine Pause und denke dann.

Ein achtsamer Auftritt erfordert auch, dass wir uns unserer eigenen Emotionen bewusst sind und diese kontrollieren können. Es geht darum, ruhig und gelassen zu bleiben, auch wenn wir mit schwierigen Situationen oder Konflikten konfrontiert werden. Indem wir unsere Emotionen unter Kontrolle halten, können wir klarer denken und angemessener reagieren.

Tipp: Wenn dich deine Emotionen überwältigen, trink einen Schluck Wasser. Halte immer ein Wasserglas bereit, damit du es für eine Pause benutzen kannst, wenn du eine Pause brauchst.

Dies bedeutet auch, sich der eigenen Körperhaltung und Atmung bewusst zu sein. Eine aufrechte Haltung und eine ruhige, gleichmäßige Atmung können uns dabei helfen, selbstbewusst und präsent zu wirken. Es geht darum, den Raum, den wir einnehmen, bewusst zu nutzen und unsere Präsenz zu zeigen, ohne dabei andere zu dominieren.

Tipp: Stehe hüftbreit auf beiden Beinen und stütze die Arme in die Seite. Dabei wirst du dich selbstsicher fühlen und du hast eine selbstsichere Wirkung.

Insgesamt geht es bei der Achtsamkeit im Auftritt darum, bewusst im Hier und Jetzt zu sein. Sich zuzuhören, wenn man spricht. Sich selbst und die anderen wahrzunehmen und ihre Reaktionen einzuschätzen. Indem wir achtsam auftreten, können wir unsere Kommunikation verbessern, Konflikte vermeiden und eine positive Wirkung auf andere haben.

Inhaberin, Trainerin
Coach, Dozentin

Fragen? Wir sind gerne für Sie da!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Achtsamkeit beim Auftritt

Blog

HAPPY 2024

Liebe Besucher:in Wir von Speak wünschen dir von Herzen ein friedliches, gesundes und feines 2024 mit vielen schönen Momenten.  Unser Rückblick:  Im August haben wir uns nach 18 Jahren für

Mehr »
Blog

Achtsamkeit beim Auftritt

Wenn wir Kommunizieren, wollen wir das nicht nur inhaltlich, sondern auch so, dass wir auf Augenhöhe mit unserem Publikum sind: Auf eine Art, dass unser Gegenüber unseren Inhalt nicht nur

Mehr »

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!