Rhetorik – mehr als nur sprechen

Präsentationen, Vorträge, Ansprachen, Toasts – solche Auftritte absolvieren Sie regelmässig. Es gehört eben einfach zu Ihrem Aufgabenbereich.

Aber gelegentlich fällt Ihnen auf, dass zuviele ZuhörerInnen aus Ihrem Vortrag raus gehen wie sie herein gekommen sind. Unverändert, unberührt, teilnahmslos.

Woran kann das liegen? Wie können Sie das ändern?

Rhetorik heisst das Zauberwort!

Routine ist erst mal eine gute Voraussetzung beim Vortragen, die Pflicht sozusagen. Die Kür aber, das ist die Rhetorik!

Sie werden sich wundern, was sich alles verändert, wenn Sie Ihre Stimme bewusster einsetzen. Wenn Sie Ihrer Atmung mehr Raum geben. Wenn Sie absichtsvoll Rhythmen setzen.

Was geschieht wenn Sie nicht nur Pause machen zum Einatmen sondern Pausen geniessen? Wenn Sie nicht bloss ins Publikum schauen sondern Blickkontakte als strukturierendes Element, ja sogar als Raumteiler nutzen?

Und wenn Sie sich erst in Bewegung setzen, ihren Körper, Ihre Gänge, den ganzen Raum zum Botschafter Ihres Anliegens machen?

Der kreativen Rhetorik sind keine Grenzen gesetzt, solange Sie im Auftrag Ihres Anliegens handeln. Sie wollen beeindrucken. Sie wollen überzeugen. Sie wollen nicht nur «rüber kommen», sondern eine Veränderung bewirken. Dafür ist Rhetorik ein mächtiges Tool.

Probieren Sie’s aus.